Tierisch daneben - Logo






Startseite

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage! Auf diesen Seiten findet Ihr Informationen rund um unsere Hunde, Katzen, Rennmäuse und natürlich über uns (Nicole & Ralph). Da es sich dabei vor allem um unsere Tiere dreht, ist zu uns Zweibeinern nur eine kurze Beschreibung vorhanden. Damit wisst Ihr aber dann wenigstens, an wen Ihr eure Beschwerden richten könnt...

Fragen oder Kritik bezüglich des Internetauftritts und allem, was das Technische betrifft, bitte an Ralph richten. Alle Kommentare im Bezug auf den Inhalt könnt Ihr an Nicole auslassen. Allgemeine Kommentare könnt ihr aber auch gerne in unserem kleinen Gästebuch loswerden.

Nun aber viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Pearl goes Facebook

Unsere Hundeseniorin Pearl ist seit neuestem mit einer eigenen Facebook-Seite unterwegs. Hier gibt es Infos und Videos zu ihren Hundephysiotherapie-Einheiten, die sie in ihrem fortgeschrittenen Alter jedem Hund empfehlen kann :-) Schaut doch mal vorbei auf der Seite von Pearlie Pearl.

Buchempfehlungen

Seit Mai 2014 gibt es Nicoles viertes Buch 'Hundetraining mit Spaß - Die spielend leichte Ausbildung vom Welpen zum Begleithund' im Handel! Ihre vorherigen Werke 'Wem gehört das Sofa?' (2008), 'Du gehörst zu mir' (2010) und 'Raus aus dem Körbchen - rein ins Vergnügen!' (2013) gibt es ja schon länger. Wir können euch alle davon natürlich nur empfehlen *g*. Nähere Informationen dazu findet ihr auf unserer Seite über Artikel und Bücher.

Nachruf (02.09.2018)

Fast hätte Pearl ihren 16. Geburtstag erreicht, aber eben nur fast. Unser kleines, süßes und ewig gut gelauntes PearliePearlchen hat uns an einem sonnigen Sonntagnachmittag für immer verlassen. Und wie alles in ihrem Leben, hat sie auch das ganz still und leise gemacht, indem sie in ihrem Körbchen plötzlich anfing, ganz komisch zu atmen und irgendwie direkt klar war, dass sie sich nun auf den Weg machen wird. Weinend haben wir neben ihr gesessen, ihr für eine wundervolle Zeit gedankt und sie in unserem Beisein gehen lassen. Wir wussten seit etwa 2 Jahren, dass es eigentlich jederzeit soweit sein kann, aber es ist immer erschütternd und traurig, wenn eine so durch und durch wunderbare Persönlichkeit für immer geht.

Pearl war immer eine echte Perle. So hübsch, so niedlich, so lustig und einfach immer nur zauberhaft. Sie hat jedem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und wir werden ihre lustigen Aktionen vermissen und sie in Erinnerung behalten: In eine Pfütze pieseln, während man draus trinkt; ihr Schwänzchen, dass beim Rennen wie ein Propeller rotierte; das Kuscheln auf dem Bett mit der Katze; die Eifersucht, wenn es um Futter ging; ihre absolut strebsame Art bei allem, was man lernen konnte und so unfassbar viel mehr. Pearl hat jeden Raum erhellt und war immer der Hund, der am wenigsten Arbeit machte und am einfachsten überall zu integrieren war. Sie war ein zuckersüßer, verschmuster und verspielter kleiner Schatz, der nie auffallen oder Arbeit machen wollte und der immer und überall zufrieden war - Hauptsache, wir waren dabei.

Ich vermisse ihr Schnarchen, neben mir im Bett; vermisse ihre einzigartige Begrüßung, bei der sie wirklich immer etwas, das gerade in ihrer Nähe lag, tragen musste - selbst im hohen Alter war das noch ein Muss. Ich vermisse das Baby Pearl mit dem nackten Bäuchlein und dem haarlosen Rattenschwänzchen. Den Teenager Pearl, der einfach nur wilde Verrenkungen beim Toben und Schmusen machte. Die erwachsene Pearl, die nichts besser fand, als dabei zu sein und mit einem ewig fröhlichen Gesicht die Welt zu erkunden. Die alte Pearl, die ihren Seniorenbonus genüsslich auskostete und ein richtig, zufriedener und gelassener Seniorhund war, der auch mit 15 noch so jung und frisch aussah, wie 8 Jahre zuvor.

Jeder, der Pearl kennenlernen durfte, fand sie entzückend und dieser kleine Hund, der es auch nur ganz überraschend und eher ungeplant in unser Leben geschafft hat, war einfach etwas ganz, ganz besonderes und hat so einen wunderbaren Zauber verströmt, dass das Leben mit dem Erlöschen ihrer Flamme für einen Moment ganz dunkel und trist wurde.

Danke, dass du unser Leben soviel heller und schöner gemacht hast, kleine Zaubermaus. Du wirst immer einen ganz besonderen Platz in unser aller Herzen haben! Luvs u PearliePearl.


Nachruf (24.05.2018)

Und plötzlich hatte das Leben keinen Sinn mehr, denn du warst gegangen.

Bis in 2020 - mehr als 1,5 Jahre später - habe ich gebraucht, um diese Zeilen zu schreiben und ich fange auch jetzt wieder sofort an zu weinen, weil es noch immer so unglaublich schmerzt. Denn an diesem Tag ist meine Welt zusammengebrochen, einfach kaputt gegangen und mein Herz hat einen Riss, der nie wieder zu kitten ist.

Völlig unerwartet ist der anstrengenste, beste und einfach wundervollste Bordercollie von dieser Welt gegangen. Gestern hat sie uns noch, wie jeden Tag, zum Lachen gebracht und heute liegt sie auf einem kalten, sterilen Tisch in einer Tierklinik und wird erst in einer Urne wieder zu uns kommen.

Als ich einmal ein Gespräch mit unserer Hundephysiotherapeutin über den Tod hatte, sagte ich, dass Pearl ganz still und leise und wie eine Dame einfach gehen wird und das Cloud hingegen einen sehr spektakulären und dramatischen Abgang machen wird, da sie als echte Diva keinesfalls in Würde altern kann. Wie recht ich hatte, war mir zu dem Zeitpunkt nicht klar und ich wünschte von ganzem Herzen, Cloud hätte sich noch mehr Zeit gelassen.

Irgendwie war immer klar, dass Pearl an Altersschwäche gehen würde und dass Cloud dann erstmal ganz alleine ihr Prinzessinnendasein genießen dürfte. Dass sie noch vor Pearl gehen würde, war niemals, niemals, niemals auch nur ansatzweise in meinen Gedanken. Ein ganzes Leben voller Glück, Spaß und Freude am Leben hatte im vergangenen Jahr zwei herbe Dämpfer. Erst wurde sie Opfer des Vestibularsyndroms, dessen Auswirkungen wir aber dank Physiotherapie, viel Training und Clouds eisernem Willen völlig spurlos vergehen lassen konnten. Dann, wenige Monate später, stellte sich raus, dass sie einen großen Lebertumor hat, der operativ entfernt werden musste. Nur leider konnte man nicht alles entfernen, aber ein Hund, der nach einer so großen OP noch nicht mal einen Trichter braucht, weil er einfach nicht an die Wunde geht ; der sich klaglos alles untersuchen lässt und der einfach beste und einfachste Patient der Welt ist - einen solchen Hund muss man auch erst nochmal finden. Und Cloud erholte sich unfassbar schnell auch von dieser Operation, so dass es keinen Zweifel gab, dass wir nun alles schlimme überwunden hätten und uns eine goldene Hundeherbstzeit bevorstand.

Aber auch hier sieht man wieder, dass das Leben nicht so läuft, wie man es sich erträumt oder erhofft. Der Resttumor ist dann anscheinend doch plötzlich rupturiert und unsere Zaubermaus hatte über Nacht soviel Blut im Bauchraum, dass nichts mehr zu machen war.

Cloud war sicherlich nicht von Anfang an der Hund meiner Träume. Sie war ungemein anstrengend, extrem eigenständig und ihre Starallüren (speziell anderen Hunden gegenüber) machten einer schlecht gelaunten Mariah Carey Konkurrenz ;). Aber im Laufe der Jahre sind wir immer enger zusammengewachsen und aus dem überdrehten Bordercollie mit autistischen Zügen, ist mein bester und treuester Begleiter geworden. Mehr als einmal wurden wir auf Spaziergängen von völlig Fremden darauf angesprochen, wie schön es ist, uns als Team zu sehen und wie faszinierend sie es finden, diesem Hund und mir beim Üben von Tricks etc zuzuschauen. Cloud war ein Hund, der auf den kleinsten Fingerzeig reagierte und mit der es einfach nur wunderschön war, die Welt zu erkunden, weil ich wusste, dass ich mich immer und zu 100% auf sie verlassen kann - und sie wusste das von mir auch. Wir waren ein echtes, zusammengewachsenes Team und dieser zierliche, kleine Hund hat jeden Menschen um die Pfote gewickelt. Noch nie habe ich einen Hund gesehen, der alleine mit seinen Ohren die ganze Bandbreite an Emotionen ausdrücken kann; der soviel Mimik besitzt, wie man es nicht für möglich hält und der so wirkt, als würde er absolut jedes Wort verstehen. Sie hat mir unglaublich viele graue Haare beschert, aber auch die besten gemeinsamen Jahre, die man sich nur vorstellen kann.

Cloud war immer in meiner Nähe und stets zu neuen Abenteuern bereit. Wir haben die Welt erkundet uns in allen möglichen Sparten des Hundetrainings ausprobiert und unfassbar viel zusammen gelacht (etwa, als sie meinen frisch eingepflanzten Flieder dreimal hintereinander wieder ausbuddelte und stolz zu mir brachte). Sie war ein absoluter Clown; eine echte Diva und der speziellste und tollste Hund, der mir je untergekommen ist. Mit Cloud war immer alles schön und es gab kein "das geht nicht" oder "das will ich nicht" oder "das kann ich nicht". Es gab nur: Ja, wir machen das gemeinsam. Die Welt war ihre Auster, die sie mit jeder Faser erlebt und erkundet hat. Unsere gemeinsame Zeit war einfach wunderschön und ich vermisse sie jeden einzelnen Tag. Ich wünschte so sehr, wir hätten noch mehr Zeit miteinander verbringen dürfen. Mit dir ist ein großer Teil meines Herzens einfach rausgerissen worden. Du warst und bist mein ein und alles liebstes Spupselpuh. Ich danke dir für diese unfassbar großartige Achterbahnfahrt, dein Vertrauen und deine grenzenlose Liebe.


Zufallsbilder aus unserer Galerie

IMG_0309
 
 
Röder (067).JPG
 
 
IMG_5524
 
 


Die letzte Änderung dieser Webseiten erfolgte am: 18.04.2020
Besucher seit dem 15.09.2003: 150215




Zum Beginn dieser Seite